Warum Dankbarkeit stärkt.

Jedes Mal, wenn wir uns in Dankbarkeit üben, wenn wir Dankbarkeit fühlen, dann ist es uns genau in diesem Moment nicht möglich in unseren Ängsten und Sorgen zu sein.

Es braucht auch nicht immer die großen Dinge, für die wir dankbar sein können. Es dürfen genau jene Dinge sein, die dir gerade jetzt helfen durch diese so herausfordernde Zeit zu gehen. Und auch wenn sich gerade all das, was sicher schien, in deinem Leben auf den Kopf stellt – finde für dich, die eine Sache, für die du jetzt in diesem Moment dankbar bist. Öffne dein Herz in und für Dankbarkeit und schwinge so für diesen Moment in einer anderen, in einer höheren Frequenz.

Am Anfang ist es vielleicht für dich gar nicht so einfach etwas zu finden wofür du gerade jetzt dankbar sein kannst, aber auch hier gilt: je öfter du dich in Dankbarkeit übst, desto leichter fällt es dir dankbar zu sein und umso länger kannst du die Momente der Dankbarkeit ausdehnen und so mehr freudvolle Momenten in deinem Leben kreieren. Dazu habe ich dir auch eine neue Folge meines Podcasts Aloha – Anders leben ohne Angst aufgenommen. Du findest diese gleich hier auf der Website oder bei Spotify, itunes oder auf Youtube.

Hab den Mut genau jetzt für dich loszugehen, genau jetzt die Kraft aus deinem Inneren zu schöpfen. Dankbarkeit genau jetzt zu leben und dir bewusst zu machen, dass du tief in dir immer einen Raum hast, in dem du dich mit Mut, Frieden und Zuversicht verbinden kannst.